Pater Maurus Carnot Stiftung

Kalvarienberg

Wo ist mein Kreuz?
Wo dich der Vater haben will,
auf dem Kalvarienberg des Lebens,
dort steht dein Kreuz, dort bleibe still!”

Dies war das Motto, unter dem die Entstehung des Kalvarienbergs stand. Der Stiftungsratspräsident, P. Urban Affentranger, schreibt im Vorwort: “Mit dem vom Samnauner Lehrer Arthur Jenal zusammengestellten und reich illustrierten Band «Kalvarienberg» über Leben und Werk von P. Maurus Carnot möchte die Stiftung den Samnauner Priester, Lehrer und Dichter dem Menschen von heute wieder etwas näher bringen. Im zweiten Teil kommt dann der Dichter P. Maurus mit der Erzählung «Hinter Gotterbarm» selber zu Wort; sie spielt in Samnaun und schildert Geschehnisse rund um den «Jakobitag», dem Patrozinium der Pfarrkirche St. Jakobus in Samnaun-Compatsch.
Der bekannte Bündner Künstler Dea Murk hat in verdankenswerter Weise das Werk mit einigen Illustrationen geschmückt.  Ihm und dem Verfasser der Schrift sei ein herzliches Dankeschön gesagt!
Der Stiftungsrat der «P. Maurus Carnot-Stiftung» hofft, mit diesem geglückten Werk das Andenken des bekanntesten Samnauners und beliebten Disentiser Mönches wach zu halten und den Freunden von P. Maurus eine Freude zu bereiten. Möge diese Schrift viele interessierte Leserinnen und Leser finden!”

Mit ausserordentlicher Dankbarkeit und auch Stolz erfüllt uns die Tatsache, dass Otto von Habsburg mit einem Grusswort die Anstrengungen um das Erbe Pater Maurus’ gewürdigt hat. Es war für den Stiftungsrat dadurch auch ein grosser Ansporn und insbesondere auch Bestätigung, dass es sich immer noch lohnt, für die Werte einzutreten, die Pater Maurus Carnot vertreten hatte und für die er mit seinem ganzen Leben eingestanden war.

Für Gestaltung, Satz und Druck zeichnete die Druckerei Schmid-Fehr AG, CH-9403 Goldach verantwortlich.

Hier gelangen Sie zu einer kleinen Photostrecke, die ein paar Bilder aus dem Kalvarienberg zeigt:

Kalvarienberg