Pater Maurus Carnot Stiftung

STIFTUNG

Am Geburtshaus von Pater Maurus Carnot in Samnaun-Laret sind auf einer Sandsteintafel folgende Worte eingemeisselt:

Pater Maurus Carnot

Priester - Lehrer - Dichter

26.1.1865 - 2.1.1935

Mit diesen prägnanten Worten ist das Leben des Samnauners und Benediktinermönches von Disentis bestens nachgezeichnet.

P. Maurus Carnot war ein beliebter Seelsorger und geschätzter Pre- diger im romanischen Bündnerland, in der deutschen Schweiz und im Nachbarland Österreich.  An der Klosterschule Disentis unterrichtete er mit Freude und Engagement Deutsch und Religion. Weiter war er ein gern gelesener Dichter und Volksschriftsteller in deutscher und romanischer Sprache.

Seit seinem Heimgang im Jahre 1935 sind über 70 Jahre vergangen. In dieser Zeitspanne hat sich in Gesellschaft und Kirche vieles ge- wandelt. P. Maurus Carnot geriet immer mehr in Vergessenheit.

Drei junge Samnauner, Arthur und Mario Jenal, ehemalige Gymnasi- asten und Absolventen der Klosterschule Disentis, sowie Josef Jenal- Denoth die Initiative ergriffen, eine «Pater Maurus Carnot Stif- tung» zu gründen, um den volkstümlichen Dichter vor allem den Be- wohnern von Samnaun wieder etwas näher zu bringen.

Die P. Maurus Carnot-Stiftung sammelt Handschriften, Bücher und Veröffentlichungen des Samnauner Dichters und Benediktinermönches von Disentis. Im Talmuseum von Samnaun wurde ihm zu Ehren eine «P.  Maurus Stube» eingerichtet, in der das Leben und das Werk des Dichtermönches nachgezeichnet ist.